Städte in Baden

Städte in Baden,
nach Landeskunde des Großherzogtums Baden, 1902
und E.v.Sydlitz, Lehrbuch der Geographie,
F. Hirt, Königl. Univ.- u. Verlagsbuchhandlung, Breslau, 1905.

(Alphabetisch finden Sie die Städte Badens hier.)

Langhingestreckt, ein Knie bildend, am oberen Rhein vom Bodensee bis über den Neckar und bis an das Viereck des Mains. Fast die Hälfte ist gebirgig, und ein Drittel wird von Wäldern bedeckt. Höchster Punkt der Feldberg.

Blühender Ackernbau in der Rheinebene, Getreide im Neckar-Berglande, Wein-, Tabak-, Hanf- und Hopfenanbau, Waldwirtschaft im Schwarzwald, Industriestaat, gewerbetätige Städte, Holzschnitzereien, Strohflechtereien und Uhrenfabrikation im Schwarzwald und regenerierbare Energeie aus Wasserkraft, überhaupt ist Baden eins der gesegneten Ländern Deutschlands.
(Dem soll hier nichts mehr hinzu gefügt werden.)

Baden-Baden In einem schönen Tale des Schwarzwaldes, unter einer Burg, die dem Land den Namen gegeben hat, seit alters her durch seine kräftigen Heilquellen von Bedeutung.
Bruchsal Bruchsal liegt geografisch in der »Toskana Deutschlands« - meinen die Stadtväter.
Freiburg Im Breisgau, am Ausgang des wegen seiner großartigen Naturschönheiten vielbesuchten Dreisamtales. Universität.
Heidelberg Am Ausgange des Neckartales, in reichster, lieblichster Natur, mit den prachtvollen Überresten des alten kurpfälzischen, von den französischen M... 1689 zerstörten Residenzschlosses. Älteste Universität im Deutschen Reich, 1386 gegründet.
Karlsruhe Hauptstadt und Residenz, fächerförmig angelegt, Polytechnikum.
Kehl Der Brückenkopf von Straßburg (damals Elsaß-Lothringen).
Konstanz An der schmalsten Stelle des Bodensees, auf der schweizerischen Seite, ehemals Reichsstadt. Konzil 1414 - 1418.
Lahr In Lahr läßt sich gut Urlaub machen (sagen die Stadtväter).
Mannheim Die schachbrettartig angelegte Neckarmündungsstadt, erster Handelsort Deutschlands am Oberrhein. Bis hierher kommen Schiffe mit 40.000 Ztr. Ladung, also soviel wie 4-5 Bahnzüge schaffen können, von Rotterdam herauf.
Offenburg D.h. "Offene Burg", die im Mittelalter jeden in die Bürgerschaft aufnahm. An der Kinzig. Von hier führt die Schwarzwaldbahn, ausgezeichnet sowohl wegen ihrer landschaftlichen Schönheit als wegen der Kühnheit der ganzen Anlage.
Pforzheim An der Enz, die gewerbreichste Stadt des Landes (Gold- und Silberwaren).
Rastatt Impulse aus Baden - laut den Stadtvätern.
Baden besitzt heute viele weitere, sehr schöne und malerisch gelegene Städte und Orte vom Rhein bis zum Schwarzwald, vom Neckar bis zum Bodensee. Sowohl dem Wanderer, dem Radfahrer, dem Motorradfahrer, dem Drachenflieger und sonstig Freizeitorientierten bietet Baden eine Fülle von touristischen und Naturerlebnissen.
Zu den weiteren Städten von Baden ... a b c Seite
Stand vom: 12-Mär-2006